Mia sen die Kasmandla und bsuachen enk heit!

November 10th, 2015

Foto_KasmandlDie Kasmandl bewohnen, nach altem Volksglauben, die leeren Almhütten über die Winterzeit. Zu Martini am 11. November ziehen die Sennleute traditionell aus ihren Almhütten aus und die Kasmandl dann eben ein. Dabei gehen verkleidete Kinder von Haus zu Haus und erzählen Gedichte und Geschichten vom Kasmandl, vom Zwergl, der Sennerin und des Senner (Hoiter), vom Bauern und der Bäuerin und auch vom Stier und der Kranzkuh.

Ein Paar Beispiele für Kasmandlgedichte:

I bin’s Kasmandl vo da MĂĽhltaleroim
tua mi recht gfrein, tuats in die Schuala herobn gfoin.
Mountain Burger, Speck und Kas des mog i gean…
und dazua a lustigs Liadl vo unsere Lehrer hean.
 
I bin da Hoita, schoa ziemlich a oita.
Bin olle Tog mitn Vieh ganz alloa,
mei Jausnbankl des is just a Stoa.
Vo da Hittn heah i´s schrein „Hoita kim essn!“
Heit homs amoi nit auf mi vagessn.
 
I bin die Bäuerin und steh a mein Mann,
weil der schlaue Bauer alloa a nid ois ko,
I muaĂź schaun auf Haus, Hof und im Keller,
und dass wos obn is, auf de Teller,
tua vie Bee brocken,
und Strick mein Bauer wullane Socken,
dass`n dahom bei mia recht gfreit,
weil hiatz kimb jo de koite Winterzeit.
Es Viech gfreit se a schoa aufn wormen Stoi
und i bitt en Herrgott, dass ois gsundbleib`n soi.
 
I bin da Stier, hon 99 Kiah.
Oane ho i amoi valoang,
do hob i heit no an zoang.
Im Stoi bin i es wichtigste Tier,
schauts mi o, bin i nit a prächtiger Stier.
Drum bin i in da gonzen Gmoa,
fürn Nochwuchs zaständig gonz alloa.
 

Schnurraus zum Almabtrieb

November 10th, 2015

Foto_1_Blog SchnurausWas man braucht:

½ kg Mehl
4 dag Germ
2-3 EL Zucker
Salz
1 Ei
1/4 l Milch
Schmalz zum Ausbacken

Aus den Zutaten einen Germteig bereiten und aufgehen lassen.
AnschlieĂźend Zerteilen und in bleistiftdicke Nudeln rollen. FingernagelgroĂźe StĂĽckerln schneiden.
Diese in ein Sieb aus Metall geben und im tiefen Fett goldgelb backen.

Anmerkung: Den Schnurraus haben die Sennerinnen beim Almabtrieb an die Leute, die ihnen begegnet sind, verteilt.

KĂĽhle Gedanken fĂĽr den Sommer! SkiPlus Wochen

Juni 9th, 2015

SkiPlus Wochen Lungau 2015/2016

Gilt für Privatpersonen (nicht für Gruppen) in der Nebensaison:

Skipass Skiregion Lungau
Saisonbeginn bis Fr. 18.12.2015
Samstag, 09.01.2016- Freitag, 29.01.2016
Samstag, 19.03.2016 bis Saisonende
( voraussichtlich 10.04.2016 )
 
 Lungo Skipass
Mittwoch 18.11.2015 bis Sonntag, 20.12.2015
Samstag, 09.01.2016 bis Sonntag, 31.01.2016
Samstag, 02.04.2016 bis Sonntag, 01.05.2016
 
Inkludierte Leistungen
      • Ermäßigte Skipässe ab 5 Ăśbernachtungen mit FrĂĽhstĂĽck (ab 4 Tages-Skipass)
      • Gratis Skibus
      • Minus ca. 15% auf einen Skiservice oder einen Leihski nach Wahl*
      • Minus ca. 15% auf einen Skischulunterricht nach Wahl*
      • 3x Minus Euro 2,00 auf eine Konsumation bei den SkihĂĽtten(Mindestkonsumation in Höhe von € 10,00, pro Person und Tag nur ein Gutschein einlösbar)
      • Minus ca. 20% auf einen Tageseintritt in die „BadeINSEL“ Tamsweg
      • Minus ca. 25% auf einen 3- Stunden Eintritt ins Vital & Wellnesscenter Samsunn in Mariapfarr
      • Minus ca. 17% auf einen Eintritt in die Erlebnisburg Mauterndorf  (Sonderprogramm gegen Aufpreis)

* nur gĂĽltig bei den teilnehmenden Betrieben

Erhältlich sind die Rabatthefte für die SkiPlus Wochen LUNGAU 2015/2016 bei den Lungauer Bergbahnen (Liftkasse Sonnenbahn St. Michael, Liftkasse Grosseckbahn Mauterndorf, Liftkasse Talstation Fanningberg und Liftkasse Talstation St. Margarethen).

„SOMMERGONDLN“ IN MAUTERNDORF

Mai 22nd, 2015

Den Berg hinauf schweben und dann den Gipfel erobern.

Nicht nur im Winter, nein, auch im Sommer haben die Bergbahnen Im Lungau  für Sie geöffnet. Gondeln Sie gemütlich mit der Seilbahn auf den Berg und wandern Sie durch die herrliche Bergwelt. Wir haben ein paar Wandertipps und die schönsten Seilbahnwanderungen Im Lungau  für Sie im Überblick.

NaturPur-Weg – Mauterndorf

Der Mauterndorfer NaturPur-Weg gibt Einblick in das umfangreiche Angebot unserer Tier- und Pflanzenwelt und leitet den Besucher mit über 50 Stationen an, sich wieder verstärkt der Natur zu widmen. Vom Steinadler, Fuchs, Tannenbaum und Eierschwammerl bis hin zur Gletschermühle. Einsteigen kann man überall, am besten jedoch direkt an der Talstation im Schizentrum aber auch im Ortszentrum von Mauterndorf oder an der Bergstation unserer 8er-Kabinenbahn.

Am Berg direkt ins WandervergnĂĽgen starten

Ob auf´s Großeck Speiereck, am Katschberg oder in Obertauern, überall bringt sie ein Lift Ihrem Ziel näher.

Vielfältige einfach- bis anspruchsvolle Wanderungen lassen jedes Urlauberherz höher schlagen. Gemütliche Hütten laden zum Verweilen ein und sorgen für Abwechslung in ihrem Urlaub.

Himbeertorte fĂĽr heiĂźe Tage!

Mai 11th, 2015
Was man braucht: 
  • 30dag TK Himbeeren
  • 1 ½ Pkg. Biskotten
  • 1 Pkg. Tortengelee rot
  • 1 Becher Joghurt
  • 2 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Schlagobers
  • 6 Blatt Gelatine
  • 4 EL Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • etwas Zitronensaft

Sauerrahm, Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Schlagobers steif schlagen, Gelatine nach Gebrauchsanweisung erwärmen und unterrühren. Tortengelee nach Gebrauchsanweisung zubereiten, das noch heiße Gelee in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Tortenform gießen, TK Himbeeren darauf verteilen. 1/3 der Creme auf die Himbeeren streichen, mit Biskotten belegen, den Vorgang wiederholen. Insgesamt 3x, die letzte Schicht besteht aus Biskotten.

Ăśber Nacht kalt stellen und vor dem Servieren stĂĽrzen!

Bärlauchlasagne

April 17th, 2015

 Zutaten:

 Für den Palatschinkenteig:
  • 250g Mehl (glatt)
  • 250ml Mineralwasser
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pflanzenöl (zum Herausbacken)
 Für die Bärlauchfülle:
  • 2 Handvoll Bärlauchblätter
  • 150ml Schlagobers
  • 200g Topfen
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • 1 Ei
 Sonstiges:
  • 125g Käse nach Wahl (gerieben)
  • 100g Parmesan
Zubereitung:
Für die Bärlauchlasagne die Bärlauchblätter mit kaltem Wasser waschen, trocken schütteln und hacken.
 
Obers in einen Topf geben und erhitzen. Die Bärlauchblätter dazugeben und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Von der Kochstelle nehmen und das Bärlauchobers mit dem Stabmixer pürieren. Nun den Topfen und das Ei unter die Masse rühren und abschmecken.
 
Für die Palatschinken alle Zutaten zu einem Teig verrühren und 20 Minuten kühl rasten lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Palatschinkenteig mit einem Schöpfer einfließen lassen. Anbacken, wenden und die zweite Seite bräunen. Herausheben und den restlichen Teig zu Palatschinken verarbeiten. 
 
Die Palatschinken abwechselnd mit der Bärlauchfülle wie eine Lasagne in eine Auflaufform schichten. Mit dem Käse und den Parmesan bestreuen. Die Bärlauchlasagne im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 15 Minuten überbacken.
 
TIPP:
Variieren Sie dieses Bärlauchlasagne Rezept, indem Sie für die Fülle auch Frühlingskräuter und Wildgemüse verwenden wie Brunnenkresse, Grundelrebe, Schafgarbenblätter und Brennesselblätter.
 
 

Goldmedaille fĂĽr unseren Honig!

März 10th, 2015

 2015-03-10 09.41.44Unser Imker Sepp Kendlbacher erhielt die Gold Medaille für seinen Honig!

In Wieselburg (Niederösterreich) findet alljährlich die größte Messe für Direktvermarkter aus Österreich statt.

Mit am Start war auch unser Imker Sepp Kendelbacher. Seine Bienen ernten den Honig bei uns auf der MĂĽhltaleralm im Twenger Lanschfeld. So hat sein Bienenvolk die herrlichen Almblumen und WaldblĂĽten zum Sammeln des sĂĽĂźen Nektars, welche wir dann ĂĽbers Jahr auf unsere Butterbrote streichen dĂĽrfen. Mit viel Liebe und Einsatz, schaut Sepp, dass es seinem Bienenvolk gut geht und an nichts fehlt.

Im Mittelpunkt der Beurteilung durch Fachexperten stand die sensorische Bewertung mit den Kriterien:2015-03-10 09.41.50

  • Farbe und Konsistenz
  • Geschmack
  • Geruch und Harmonie.

Darüber hinaus wurde der Honig auch auf seine äußere Aufmachung (Etikett, Deckel, Sauberkeit) beurteilt und auf die wichtigsten Laborwerte untersucht.

Wir gratulieren unserem Imker Sepp Kendlbacher in der Kategorie Foto für Blog_bearbeitet„Blüten mit Waldhonig“ zum 1. Platz!

Sehr gerne können sie den prämierten Honig bei uns im Hause Mauser-Mühltaler erwerben.

 

 

 „Im Kleinen zeigt sich die Natur oft am Größten“

 

Eine erlebnisreiche Wintersportwoche

März 4th, 2015
Mit dem Schi Fox geht`s den Berg hinunter!
Mit dem Schi Fox geht`s den Berg hinunter!

Zurzeit ist natĂĽrlich Skifahren groĂź angesagt!

Traumhafte Pulverschneehänge,  super präparierte Pisten und dazu noch strahlendblauer Himmel.

Schifahren bzw. Snowboarden kann fast jeder. Wie wäre es mit einer neuen Herausforderung? Vielleicht probieren Sie zur Abwechslung Mal Ski fox? Das wäre doch was oder?

Nach dem Schifahren geht`s natürlich direkt zur Après Ski Party, welche bei uns im Hof stattfindet.
Auch am Abend bewegt sich einiges bei uns im Hause Mauser MĂĽhltaler!

Après Skiparty bei uns im Hof.
Après Skiparty bei uns im Hof.

Und so dürfen sich unsere Gäste im Kinosaal einen aktionreichen Film gönnen oder sich im Spieleraum voll dem Tischtennis, Airhockey, Tischfußball, Billard oder Dart hingeben.

Wie wäre es auch am Abend sich noch ein bisschen Auszupowern zum Beispiel beim Schneefußball bei Flutlicht.

SchĂĽler spielen SchneefuĂźball auf unserer Multisportanlage!

SchĂĽler spielen SchneefuĂźball auf unserer Multisportanlage!

Es werden Bilder gepostet, WhatsApp Nachrichten verschickt und so die Zuhausegebliebenen informiert.

Herz was willst du mehr.

Die Lungauer Bauernbratwurst

November 24th, 2014

Sie wird geschätzt und die Nachfrage ist wieder da. Eine Wurst die es nur ab November bis Mitte Jänner gibt und  einen besonderen Duft in die Küche zaubert.Die Lungauer Bratwurst

Das wichtigste an der Lungauer Bratwurst ist das frische Schweinefleisch von langsam gefĂĽtterten – gewachsenen Schweinen, welches nach dem Schlachten auch gleich verarbeitet wird. Das im Volksmund noch „warme Brat“ wird von jedem Bauern individuell abgeschmeckt und so hat auch jeder Bauernhof seine eigenen Bratwurst. Wichtigste GewĂĽrze sind Salz, Pfeffer, Majoran, Paprika, Knoblauch, Zwiebel… .

Die Wurst wieder langsam mit Wacholderstauden und Holz geräuchert und dann 2 Tage abhängen gelassen.

Die Bratwurst wird ins kochende Wasser gelegt und je nach Darmstärke 8-10 Minuten leicht gekocht!
Man serviert sie mit scharfen Senf,  frisch geriebenen  Kren und einem schmackhaften Bauernbrot.

Achtung, beim Anschneiden der Bratwurst ein Stück Brot auf die Wurst legen, damit der Saft nicht durch die Gegend spritzt,  sondern  vom Brot aufgesaugt wird.

Die einfache Verarbeitung, das natĂĽrliche Produkt und die Winterzeit machen die Lungauer Bratwurst zu einem besonderen kulinarischen Erlebnis. Mahlzeit!

Facebook Link zum Traditionellen Bratwurstessen am 1. Adventsonntag: https://www.facebook.com/mauser.muehltaler/photos/a.192499197432245.55833.161031723912326/1016567605025396/?type=1&theater

Wiesenmeisterschaften 2014 – 2. Platz fĂĽr unsere Alm

November 10th, 2014

Zu unserem Jugend-und Familiengästehaus Mauer Mühltaler gehören auch unser Bauernhof und die hauseigene Mühltaleralm dazu. Dieses Jahr freut es uns besonders, dass wir bei den Wiesenmeisterschaften teilnehmen durften und auch gleich den 2. Platz in der Kategorie Nieder und Mittelalmen auf Silikat erreichten.

Die Urkunde vom Land Salzburg.

Die Urkunde vom Land Salzburg.

Erstmals wird die Salzburger Wiesenmeisterschaft auf die EuRegio-Region Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein ausgeweitet. Der Themenschwerpunkt liegt heuer auf den Almen: Gesucht werden die schönsten und artenreichsten Almen

.
Initiiert wurde die EuRegio-Wiesenmeisterschaft von der Naturschutzabteilung des Landes Salzburg, der Bayerischen Akademie für Naturschutz- und Landschaftspflege (ANL) und der Biosphärenregion Berchtesgadener Land. Die Schirmherrschaft haben die Salzburger Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rösler und der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Marcel Huber.
Strukturreiche Almen zählen zu den größten Natur- und Kulturgütern, die in Salzburg und Oberbayern zu finden sind. Besonders auf standortangepasst bewirtschafteten Almen konnte über Jahrhunderte hinweg eine Kulturlandschaft erhalten werden, die überaus reich an unterschiedlichen Lebensräumen, Pflanzen- und Tierarten ist. Viele davon gibt es nur auf Almen. Daneben produziert die Almwirtschaft hochwertigste, gesunde Lebensmittel. Für die lokale Bevölkerung sind Almen ein Symbol für „Heimat“, für zahlreiche Gäste in Salzburg und Oberbayern sind sie das Ausflugsziel schlechthin.

Der Almanger der MĂĽhltaleralm in voller BlĂĽte!

Der Almanger der MĂĽhltaleralm in voller BlĂĽte!

Aber Almen gehören auch zu den landwirtschaftlichen Flächen, die am mühevollsten zu bewirtschaften sind. Jährliche Weidepflege, tägliche Viehkontrolle oder das Instandhalten des Zaunes sind nur einige Beispiele. Die Almbäuerinnen und Almbauern erhalten mit ihrer Arbeit einen Natur- und Kulturschatz, für den die Alpen weithin bekannt sind.
Nach Anmeldung und Besichtigung der Almen im Sommer 2014 wurden die Gewinner im Herbst 2014 mit Geld- und Sachpreisen prämiert.
Die besten Almen folgender Kategorien wurden gekĂĽrt..
• Hochalmen über Kalk,
• Hochalmen über Silikat,
• Nieder- oder Mittelalmen über Kalk,
• Nieder- oder Mittelalmen über Silikat.
Für Salzburg wurden Almen dieser vier Kategorien zur Teilnahme aufgerufen. In den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land liegen alle Almen über Kalk. Deshalb wurden hier die zwei Kategorien Hochalmen und Nieder-/Mittelalmen über Kalk prämiert.

Vor unserer Almhütte steht das Kräuterbett

Vor unserer Almhütte steht das Kräuterbett